Nichtraucher-Hypnose

Traditionell wird der Hypnose eine besondere Kraft bei der Raucherentwöhnung zugesprochen. Wissenschaftliche Studien sprechen je nach Untersuchung von einer Wirksamkeit von 40 % (das ist, was jede andere Methode auch etwa schafft) bis zu 90 % (bei individueller Betreuung und mehreren Sitzungen).


Meine Erfahrungen bewegen sich irgendwo dazwischen, wobei meine Klienten mich häufig mit dem Wissen aufsuchen: „Sie sind meine letzte Hoffnung, Hypnose mein letzter Versuch.“

Meistens wird das besonders schnell wirksame und effektive 2+1 Sitzungsmodell nach TherMedius® gewählt. Dabei gibt es eine Wirkhypnosesitzung und dann ein Feintuning. Für Ambitionierte empfehle ich, mindestens 4 Sitzungen Hypnose einzuplanen. Je mehr Sitzungen, desto länger der dauerhafte Erfolg. Man kann auch besser auf die Strategien eingehen, die jeder Raucher hat, um Raucher zu bleiben. Das ist dann Hypnosetherapie, etwas tiefer wirkend, als das Rauchen nur „wegzuhypnotisieren“. Erfolgversprechend ist auch eine eigene Beschäftigung mit dem Thema mittels Fragebogen oder meinem eMail-Kurs (siehe unten)

Akupunktur kann manchmal unterstützend sein. Manchen Patienten hilft es, EFT zu erlernen. Es wird eine persönliche, individuelle CD für Ihre Selbsthypnose erstellt, damit Sie auch zu Hause üben können.

Wie fühlt es sich gerade an? Unentschlossen? Oder ist es vielmehr nicht JETZT Zeit? Genau jetzt die richtige Möglichkeit, ES anzugehen.

© Hypnosepraxis Heilpraktiker Andreas Wolf
Planeggerstraße 1, 81241 München 089 - 83 96 44 55
KontaktImpressumDatenschutz • Online Marketing by adzLocal